Galerie

Sehen Sie sich in unserer Galerie um! Bei Ihrer virtuellen Streiftour können Sie sich einen ersten Eindruck über unser Angebot verschaffen. Am besten schauen Sie auch einmal direkt bei uns vorbei!

20 Jahre Pro Juventute

Diesen Geburtstag haben wir am 07. Juni 2024 gefeiert.

 

Es waren alle Stifter und Stifterinnen und alle, die die Stiftung unterstützen und sich für ihre Arbeit interessieren zur Geburtstagsfeier ins Gemeindehaus in der Ostlandstraße eingeladen.

 

Gemeinsam haben wir die ersten 20 Jahre der Stiftung Revue passieren lassen. 

 

Nach einem kurzen offiziellen Teil, konnte man sich bei einem kleinen Imbiss und Musik kennenlernen, Es gab viele Gelegenheiten für Gespräche und weitere Information über die Stiftung.

 

 

Grußwort von Pastorin Martina Servatius am Jubiläumsabend:

 

Aus Matthäus 18 und 19: Der Rangstreit unter den Jüngern

 

Zu derselben Stunde traten die Jünger zu Jesus und sprachen: Wer ist nun der Größte im Himmelreich? Und er rief ein Kind zu sich und stellte es mitten unter sie und sprach:

 

Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.

 

Aber Jesus sprach: Lasset die Kinder und wehret ihnen nicht, zu mir zu kommen; denn solchen gehört das Himmelreich.

 

Die Kirchengemeinde ist froh, dass es die Stiftung gibt. Seit 20 Jahren schon! Ich danke dem Kuratorium, Frau Haensgen und Frau Kloppenburg für ihre Arbeit. Es war eine weitsichtige Entscheidung, auch wenn das ursprüngliche Vorhaben, die Diakonenstelle aufzustocken, sich nicht verwirklichen ließ.

 

Die Stiftung schenkt uns in der Kinder- u. Jugendarbeit ein Stück Freiheit, schöne Projekte zu verwirklichen und einfach auch mal großzügig sein zu können, wo sonst solche Spielräume enger werden. Unser Ziel: Kindern und Jugendlichen „Himmlische Momente“ zu schenken.

 

Besser gesagt: Mit den Kindern zusammen „Himmlische Momente“ zu erleben. Denn das ist ja das Spannende an Jesu Wort, dass den Kindern das Himmelreich gehört. Sie haben einen Anspruch darauf, meint Jesus.

Nur mit den Kindern zusammen werden wir Erwachsenen was vom Himmelreich begreifen.

 

Die Stiftung gibt uns einen fröhlichen Überschuss dafür.

 

Gott segne die Arbeit der Stiftung weiterhin. Gott schenke uns zusammen mit den Kindern „Himmlische Momente“.